Soforthilfeprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie („Soforthilfe Corona“)

    Ab sofort kann der Antrag auf  „SOFORTHILFE CORONA“  beim Bayerischen Wirtschaftsministerium gestellt werden. Hier gehts zum Antragsformular!

     

    Antragsberechtigte:

    Anträge können von gewerblichen Unterehmen und selbstständigen Angehörigen der Freien Berufe (bis zu 250 Erwerbstätige) gestellt werden, die eine Betriebs- bzw. Arbeitsstätte in Bayern haben.

     

    Höhe der Soforthilfe:

    Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen und beträgt:

    • bis zu 5 Erwerbstätige 5.000 Euro,
    • bis zu 10 Erwerbstätige 7.500 Euro,
    • bis zu 50 Erwerbstätige 15.000 Euro,
    • bis zu 250 Erwerbstätige 30.000 Euro.

     

    Verfahren:

    Es wird gebeten, den online ausgefüllten Antrag auszudrucken und zu unterschreiben und entweder

    • als Scan oder
    • (jpeg-Datei) per E-Mail an die für den Antragsteller örtlich zuständige Bewilligungsbehörde zuzusenden oder
    • per Post an die für den Antragsteller örtlich zuständige Bewilligungsbehörde zuzusenden.

    Örtlich zuständig ist die Bewilligungsbehörde, in deren Bezirk die Betriebstätte bzw. Arbeitsstätte des Antragstellers liegt. Liegt die Betriebs-/Arbeitsstätte im Stadtgebiet München ist Bewilligungsbehörde die Stadt München. Die Soforthilfe wird von der örtlich zuständigen Bewilligungsbehörde unmittelbar auf das Konto des Antragstellers überwiesen.

    Zuständige Bewilligungs- und Vollzugsbehörde:

    Gebiet Oberbayern
    Regierung von Oberbayern
    Maximilianstraße 39
    80538 München
    Telefon: 089 2176-0
    E-Mail: soforthilfe_corona@reg-ob.bayern.de
    Internet: www.regierung.oberbayern.bayern.de

    Alle Nachrichten